Conversion Rate steigern

Conversion Rate steigern

Die Conversion-Rate beschreibt das Verhältnis zwischen den Besuchern Ihrer Website und der Menge der Transaktionen dieser Besucher. Die Conversion-Rate zeigt auch das Verhältnis der Besucher zum Anstieg Ihres Kundenstamms. Eine erhöhte Anzahl von Besuchern Ihrer Website bedeutet aber noch nicht automatisch, dass Sie mehr Kunden haben. Auch das lässt sich mit der Conversion-Rate herausfinden.

Wie Sie Ihre Conversion-Rate steigern können

Um möglichst viele Besucher Ihrer Website auch zu Käufern Ihrer Produkte oder Dienstleistungen zu machen, sollten Sie Produktfilme, Werbevideos oder Imagefilme auf Ihrer Website und auch auf anderen Plattformen, wie z. B. YouTube platzieren.

 

Visuelle Wahrnehmungen werden vom menschlichen Gehirn über 60.000 Mal schneller als Texte verarbeitet und verstanden. Durch Wiederholungen merkt man sich diese Sachverhalte auch sehr viel besser. Diesen tollen Effekt nutzt man vor allem zur Vorstellung und Erklärung komplexer und schwieriger Funktionsweisen von Produkten mithilfe eines Produktfilms. Online-Modehäuser und Verkaufsplattformen jeder Art nutzen diese Möglichkeit der Conversion-Rate-Steigerung schon sehr erfolgreich. In einem Produktfilm können Sie dafür sorgen, dass interessierte Besucher über Ihr Produkt so viel wie möglich erfahren. Die Benutzung dieses Produktes sollte so einfach wie möglich dargestellt werden.
Diese Variante der Präsentation ist auch sehr gut geeignet, um neue Software vorzustellen. Hier können Features erläutert und dem Kunden möglichst attraktiv und verführerisch präsentiert werden, auch wenn Sie sehr umfangreich sind.

Trotzdem sollten Sie auf Text nicht verzichten. Um Ihre Conversion-Rate zu steigern, sollten Sie weiterführende Informationen immer auch noch einmal kurz in einem einfachen Fließtext unterbringen.

Wichtig ist, dass dem Kunden am Ende Ihres Werbefilms die Möglichkeit zum Kauf oder zum befristeten Test angeboten wird, wie z. B. 14-tägige kostenfreie Testversion. Dies trägt sehr stark dazu bei, Ihre Conversion-Rate unmittelbar zu steigern.
Umfragen haben ergeben, dass die Kaufbereitschaft der Besucher einer Website um 85% höher liegen, wenn Sie ein Video ansehen können. Modehäuser gaben sogar eine Conversion-Rate-Steigerung von bis zu 134% an.

Grundlage für ein Conversion-Rate-steigerndes Werbevideo

Das Wichtigste für jedes erfolgreiche Video ist ein optimales und überzeugendes Drehbuch, das Ihre Botschaft übermittelt. Beantworten Sie Fragen Ihrer potentiellen Kunden, die sie wirklich interessieren und finden Sie heraus, was tatsächlich wichtig ist für sie.

 

Ein gutes Drehbuch sollte immer nachfolgende Punkte enthalten:

  • Problemstellung: deutlich und verständlich für den Besucher dargestellt
  • Problemlösung: Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung als Schlüssel zum Erfolg
  • Erklärung: das Angebot vorstellen, aber noch nicht zu ausführlich im Detail
  • Call-to-Action: Aufruf an den Besucher, etwas zu tun

 

Um eine möglichst hohe Conversion-Rate zu erzielen, sollte man auch dem Design besondere Beachtung schenken, denn das Auge „isst“ mit.

Ein Video, das zu spartanisch hergestellt wurde, erzielt auch nicht die gewünschte Conversion-Rate.

Man muss hier keine Unkosten einplanen, aber die richtige Kamera- und Lichttechnik sind unverzichtbar. Sie können auch einen animierten Video-Clip für Ihre Werbebotschaft verwenden. Hier sollten Sie allerdings einen erfahrenen Designer einbeziehen.

 

Der Schluss Ihres Werbevideos sollte in jedem Fall eine Aufforderung beinhalten, die dem Zuschauer genau sagt, wie es nun weitergeht: ein Call-to-Action. Ihr Besucher hat Interesse an Ihrem Produkt gefunden und möchte nun testen – bieten Sie ihm die Möglichkeit, z. B. ein Muster zu bestellen oder ein Beratungsgespräch anzufordern. Hier ist wichtig, dass man einer direkten Aufforderung auch die Möglichkeit folgen lässt, indem man dem Besucher zeigt, was er tun soll. Nutzen Sie z. B. einen „Jetzt Kaufen“ – Button.

 

Der letzte wichtige Punkt zur Steigerung Ihrer Conversion-Rate ist die richtige Platzierung.

Veröffentlichen Sie Ihren Werbefilm da, wo genau Ihre Zielgruppe angesprochen wird.

Die bekannteste Plattform ist YouTube. Hier werden direkt Enduser angesprochen. Deshalb ist dies im B2C-Bereich (Business to Customer) eine sehr erfolgreiche Taktik.
Verschiedene andere Plattformen sind hingegen besonders für Business-to-Business-Unternehmen (B2B) geeignet, z. B. Vidyard, Wistia usw.

Außerdem können Sie Ihr Video gut sichtbar auf Ihrer Website platzieren, es als Email-Signatur verwenden oder auch per Newsletter an potentielle Kunden schicken.

Zusammenfassung / Fazit

Mit einem ansprechenden und geschmackvoll erstellten Werbevideo lässt sich die Conversion-Rate sehr gut steigern.

Achten Sie besonders auf:

  • ein überzeugendes Drehbuch, das die wirklichen Fragen und Interessen Ihrer Besucher anspricht;
  • geschmackvolles Design, das Interesse weckt;
  • Call-to-Action: direkte Aufforderung zum Kauf;
  • Zielgerichtete Platzierung, um die richtige Zielgruppe zu erreichen